1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

MTV-Awards: Justin Timberlake räumt ab

Justin Timberlake hat bei den MTV Video Music Awards in New York gleich vier Preise gewonnen: Neben einer Ehrung für sein Lebenswerk erhielt der Sänger für "Mirrors" die Auszeichnung für das beste Video des Jahres. Auch Lady Gaga sorgte für Furore.

Video ansehen 01:23

US-Künstler Justin Timberlake konnte bei der Preisverleihung in New York gleich vier der Trophäen einheimsen - unter anderem für sein Lebenswerk. Der 32-Jährige trat erst mit einem Medley seiner größten Solo-Charterfolge auf - mit Hits wie "SexyBack", "Cry me a River" und "Rock Your Body". Anschließend gab Justin Timberlake mit seinen früheren Weggefährten der 2002 aufgelösten Boyband 'N Sync deren frühere Hits "Girlfriend" und "Bye Bye Bye" zum Besten.

Der Fernsehkomiker Jimmy Fallon, Moderator der Pop-Zeremonie, beschrieb Timberlake als "Legende" und nannte ihn den «President of Pop». Zu dem nach Michael Jackson benannten Award für das Lebenswerk sagte Timberlake im Scherz: "Ich verdiene diesen Preis nicht, werde ihn aber auch nicht zurückgeben."

Der Preis für das beste Video eines männlichen Künstlers ging an den Sänger Bruno Mars für seinen Hit "Locked Out of Heaven". Für "I Knew You Were Trouble" gewann die Country-Pop-Diva Taylor Swift den Preis für das beste Video einer weiblichen Künstlerin. "Ich möchte dem Menschen danken, der diesen Song inspiriert hat. Er weiß genau, wen ich meine", sagte sie bei der Verleihung. Daraufhin richteten sich die Fernsehkameras auf Swifts Exfreund Harry Styles von der britischen Boy-Band One Direction.

Selena Gomez durfte sich über den Preis für das beste Pop-Video freuen. Neben Kanye West, Jennifer Hudson und Katy Perry trat auf der Gala auch Lady Gaga auf; sie eröffnete den Abend mit ihrem neuen Song "Applause". Erst noch ganz in einem außerirdisch anmutenden weißen Outfit gehüllt, ihr Gesicht von einem weißen Quadrat umrahmt, wechselte sie während der Show mehrmals ihr Outfit, um in einem Muschel-Bikini abzuschließen, den sie den restlichen Abend anbehielt.

ml/gmf (afp, rtr)