1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Steuerdelikt

Mourinho wegen Steuerhinterziehung angezeigt

Nach Messi und Ronaldo muss sich nun auch Trainer José Mourinho wegen möglicher Steuervergehen verantworten. Er soll in seiner Zeit bei Real Madrid 3,3 Millionen Euro hinterzogen haben.

Die spanischen Finanzbehörden haben Anzeige wegen Steuerhinterziehung gegen Startrainer José Mourinho von Europa-League-Sieger Manchester United erstattet. Nach Cristiano Ronaldo, ein Landsmann Mourinhos, hat die für Wirtschaftsdelikte zuständige Staatsanwaltschaft in Madrid somit den nächsten mutmaßlichen Steuersünder aus Portugal im Visier, berichtete die Zeitung "El Confidencial".

Dabei gehe es um die Zeit, als Mourinho Real Madrid trainierte (2010-2013). Zwischen 2011 und 2012 soll der 54-Jährige demnach insgesamt 3,3 Millionen Euro an Steuergeldern hinterzogen haben.  "Die Abteilung Wirtschaftskriminalität des Madrider Staatsanwaltschaftsbüros hat beim Untersuchungsrichter Strafanzeige wegen zweier Vergehen gegen das Finanzministerium eingereicht", teilte die Staatsanwaltschaft mit. Mourinho äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen.

Rechtskräftig verurteilt ist in Spanien wegen eines Steuerdelikts bereits der argentinische Ausnahmespieler des FC Barcelona, Lionel Messi.

og/to (sid, dpa)

 

Die Redaktion empfiehlt