Motorenhersteller fürchtet um offene Grenzen | Wirtschaftsreportage | DW | 07.03.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaftsreportage

Motorenhersteller fürchtet um offene Grenzen

Die Firma Ziehl-Abegg produziert Motorenteile in Ungarn und transportiert diese dann nach Deutschland - im so genannten Just-in-Time-Prinzip. Grenzkontrollen würden das Unternehmen zu teurer Lagerhaltung zwingen.

Audio und Video zum Thema