1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Morgan Threewheeler - Comeback eines britischen Klassikers -Euromaxx

60 Jahre nachdem Morgan die Produktion eingestellt hat, kann man nun wieder einen "Threewheeler" kaufen - eine Ikone der britischen Fahrzeuggeschichte. Wir wollen wissen, warum Morgan den "Threewheeler" wieder aufleben lässt, und wer 40.000 Euro für ein Auto ausgibt, das - da es weder Dach noch Windschutzscheibe hat - nicht sonderlich alltagstauglich ist.

Video ansehen 04:33
Mehr als 100 Jahre nach den ersten Threewheelern ist Anfang des Jahres die Serienfertigung wieder angelaufen. Premiere feierte die Neuauflage im vergangenen Jahr auf dem Genfer Autosalon. Mit dem Threewheeler leistete Henry Frederick Stanley Morgen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts seinen Beitrag zur Volksmotorisierung Großbritanniens. Seine Dreiräder waren günstig und schnell - einige erreichten bis zu 180 Kilometer in der Stunde. Heute ist die "Morgan Motor Company" der letzte größere Autoproduzent Großbritanniens, der nicht im Besitz eines ausländischen Konzerns ist oder im Ruin endete. 180 Mitarbeiter stellen in Malvern in Westengland jährlich rund 700 Sportwagen her. Der Threewheeler wiegt nur rund 500 Kilogramm und soll die Stärke eines Porsches mit der Sparsamkeit eines Motorrads vereinen. Angestrebt ist ein Spurt von 0 auf 100 in fünf Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 100 Kilometer in der Stunde. Ein Threewheeler mit Platz für zwei Personen kostet um die 40.000 Euro. Er hat kein Dach und keine Windschutzscheibe.