1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Monopolkommission erneut gegen EON/Ruhrgas-Fusion

Die Monopolkommission hat sich erneut gegen die Übernahme der Ruhrgas durch den Düsseldorfer Energieriesen E.ON ausgesprochen. Rechtlich und inhaltlich seien die vom Bundeskartellamt festgestellten Wettbewerbsbeschränkungen problematisch, teilte das Gremium am Montag in Bonn mit. Das negative Votum vom Mai zu dem geplanten Vorhaben werde bekräftigt. Die vom Bundeswirtschaftsministerium bei seiner Sondergenehmigung erteilten Auflagen seien wenig geeignet, den Wettbewerbsbeschränkungen entgegenzuwirken. Nachdem das Oberlandesgericht Düsseldorf die Übernahme wegen Verfahrensfehler auf Eis gelegt hatte, wurden in der vergangenen Woche in einer zweiten Anhörung des Bundeswirtschaftsministeriums in Berlin die Argumente der Befürworter und Gegner der Übernahme ausgetauscht. Hiermit hofft das Ministerium, die Verfahrensfehler ausbügeln und die erteilte Ministererlaubnis retten zu können.

  • Datum 09.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2d3S
  • Datum 09.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2d3S