1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Monika aus Litauen

Monika findet es toll, dass in Europa viele Menschen Deutsch sprechen. In ihrer Heimat vermisst sie allerdings die Auswahl an deutschen Büchern in Geschäften und Bibliotheken. Typisch deutsch sind für sie die Urlauber.

Audio anhören 04:48

Monika aus Litauen – das Porträt als MP3

Name: Monika

Land: Litauen

Geburtsjahr: 1993

Beruf: Schülerin

Ich lerne Deutsch, weil …
an meiner Schule als 1. Fremdsprache nur Deutsch angeboten wurde. Ich finde es aber toll, dass in Europa viele Menschen Deutsch sprechen.

Mein erster Tag in Deutschland …
war sehr aufregend. Ich bin am Flughafen Frankfurt angekommen. Der ist so riesig und ich wusste nicht, wo ich meinen Koffer abholen sollte.

Das ist für mich typisch deutsch:
Deutsche Urlauber in Sandalen mit Socken, Polohemden und Shorts.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin, weil es die Hauptstadt ist. Außerdem ist es eine Stadt, in der viele Ausländer leben. Ich denke, dass es dort – anders als in Litauen – einfacher ist, sich zu integrieren.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Für mich ist seltsam, dass man in Deutsch, wenn jemand niest, nur „Gesundheit!“ sagt. Bei uns würde man „Zur Gesundheit!“sagen.

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Bairisch. Es klingt interessant für mich.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
im Café sitzen und die Leute beobachten.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Deutsche Bücher. Es gibt leider nur wenige Bücher auf Deutsch in den Geschäften und den Bibliotheken in Vilnius zu kaufen beziehungsweise auszuleihen.

Mein größter Wunsch:
Ich möchte Architektin werden. Ich bereite mich schon seit längerem auf die Prüfungen an der Universität vor.

Meine Freizeitbeschäftigung:
Ich mache gerne Sport. Ansonsten lerne ich viel für die Prüfungen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads