1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Modernes Wohnen im Bunkerdorf

Mitten in einem kleinen Wald nahe der kleinen Stadt Kevelaer im Bundesland Nordrhein-Westfalen wurde in den 80er Jahren ein militärisches Munitionslager mit 325 Bunkern erbaut. Die Bunker sind überirdisch und dünenartig gewölbt. Ab 1994 wurden die Bunker zum Teil zu Wohnungen umgebaut.

Video ansehen 03:53

Nach Abzug des Militärs gründete 1994 eine Gruppe von Bürgern den "Traberpark Den Heyberg". Die Bunker wurden umgebaut: zu Pferdeställen und Lagerhallen, aber auch zu Ferien- und Wohnhäusern. Die Standarddeckenhöhe der Häuser, die in die Betonkörper regelrecht hineingebaut wurden, beträgt 2,50 Meter. Außen 27 Zentimeter Stahlbeton, dann 30 Zentimeter Luftschicht, schließlich 15 Zentimeter dicke Hauswände. Und dann liegt auf den Bunkern auch noch bis zu zwei Meter hoch Erdboden. Das Badezimmer ist der einzige Raum ohne Fenster. Ansonsten gibt es Fenster zu drei Seiten. Die Terrassen in den großen Gärten sind so angelegt, dass sie vor den Blicken der Nachbarn geschützt sind.