1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Mit Sprayern gegen Wasserverschmutzung

Zusammen mit Umweltschützern haben Einwohner eine zugemüllte Schlucht am Rande Bogotás in eine Naturoase verwandelt.

Video ansehen 07:09

"Kolumbien: Von der Müllkippe zur Oase" ansehen

Projektziel: Wiederherstellung des Ökosystems im Flussbecken von "Las Delicias", Umweltbildung und neue Beschäftigungsmöglichkeiten für die Anwohner
Projektpartner: Conservation International (CI) in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung von Chapinero und der Gemeinde
Projektgröße: 420 Hektar rund um das Flussbecken von "Las Delicias" im Stadtteil Chapinero, Bogotá
Projektbudget: ca. 620.000 Euro
Projektlaufzeit: 2009 bis 2018

Dass die Schlucht am Rande Bogotás früher eine wilde Müllkippe war, ist heute kaum noch vorstellbar. Inzwischen kommen sogar Besucher und Touristen hierher, um die kleine Naturoase zu bestaunen. Doch die Transformation beschränkt sich nicht auf die Natur und das Wasser. Ein ganzer Stadtteil hat sich durch die Umweltarbeit gewandelt. Weil die Menschen, die bisher kaum Beachtung fanden, eng in das Projekt einbezogen sind. Hier trifft Naturschutz auf Streetart; Conservation International setzt auf Vorbilder, wie den Graffiti-Künstler Danilo Ochoa und vor allem darauf, dass die Menschen, die um die renaturierten Wasserläufe leben, langfristig selbst Verantwortung übernehmen - zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Natur.

Ein Film von Michael Wetzel

WWW-Links

Audio und Video zum Thema