1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Mit Rückenwind Europa aufmischen

Nach spektakulären Siegen in der Bundesliga wollen der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach jetzt in der Europa League erfolgreich sein. Der VfL trifft auf Lissabon, Gladbach muss in Sevilla ran.

Die Generalprobe ist mit zwei Siegen geglückt. Jetzt wollen der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach den Rückendwind aus der Bundesliga mit in die K.o.-Runde der Europa-League nehmen. Wolfsburg ist am Donnerstag (19.2.15, 19 Uhr) zu Hause gegen Sporting Lissabon Favorit, Mönchengladbach will sich in Sevilla (19.2.15, 21:05 Uhr) eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel sichern.

Reichlich Selbstvertrauen

Der VfL Wolfsburg ist auf dem besten Weg, sich in diesem Jahr für die Champions-League zu qualifizieren. Doch zuvor rechnet sich der Werksklub eine Etage tiefer Chancen auf den Europacup-Titel aus. Die Klasse dazu hat der Bundesliga-Zweite zweifellos, und auch die Motivation ist vor dem ersten K.o.-Duell in der Europa League gegen Sporting Lissabon groß. "Die Post wird wieder abgehen", kündigte der formstarke Stürmer Bas Dost nach seinem Viererpack in Leverkusen selbstbewusst an. Weltmeister Andre Schürrle träumt sogar vom Finale am 27. Mai in Warschau.

Darf in der Europa-Leage ran: André Schürrle. Foto: dpa - Bildfunk

Darf in der Europa-Leage ran: VfL-Star André Schürrle

"Jeder hat das Ziel, Titel zu gewinnen", sagte der 32-Millionen-Mann der Sport Bild. Einen Spaziergang ins Achtelfinale erwartet der Nationalspieler, der trotz seiner internationalen Auftritte mit Chelsea spielberechtigt ist, nicht. "Sie sind technisch sehr gut und haben vorne richtig gute Spieler", warnte Schürrle: "Wir müssen höllisch aufpassen."

Vor allem auf Nani. Der von Manchester United ausgeliehene Flügelstürmer blüht in seiner Heimat wieder auf. Über hervorragende Offensivspieler verfügt aber auch der VfL, der jedoch auf den kroatischen Nationalspieler Ivan Perisic (Muskelzerrung) verzichten muss. In Bestform präsentiert sich derzeit Dost, der nach seiner Gala beim turbulenten 5:4 gegen Bayer Leverkusen auch gegen Lissabon treffen will.

Gladbachs Fernziel heißt Finale

Auch die Derby-Helden von Borussia Mönchengladbach (1:0 gegen den 1.FC Köln) wollen im Europacup den Titelverteidiger stürzen und sie träumen schon von Warschau. "Der FC Sevilla ist unsere letzte Hürde vor dem Finale", sagte Abwehrspieler Alvaro Dominguez vor dem Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League am Donnerstag (19.2.15, 21.05 Uhr MEZ) in Spanien. Für die detaillierte Vorbereitung ließ die Mannschaft den beliebten Karnevalszug am Dienstag sausen: Stattdessen wurde trainiert.

Der Weg zum ersten Gladbacher Europapokal-Finale seit 1980 (UEFA-Cup gegen Eintracht Frankfurt) scheint lang zu sein, doch Sevilla auszuschalten wäre ein riesiger Schritt in Richtung Endspiel. "Sie sind für mich ganz klar die stärkste Mannschaft, die noch im Wettbewerb ist", sagte Dominguez, der in der Primera Division fünf Jahre lang für Sevillas Rivalen Atletico Madrid spielte. "Wenn wir sie ausschalten, brauchen wir keinen Gegner mehr zu fürchten - nicht mal Inter Mailand." Fernziel: Finale.

Fußball Bundesliga Borussia Mönchengladbach vs. FC Bayern München 26.10.2014

Weiß um die Schwere der Aufgabe: Gladbach-Trainer Lucien Favre

Ähnlich offensive Aussagen, wie sie Dominguez in der Bild-Zeitung tätigte, sind Lucien Favre fremd. Der Trainer der Borussia weiß um die Schwere der Aufgabe, und einige namhafte Teams sind ja auch noch im Rennen - beispielsweise der FC Liverpool oder der SSC Neapel.

Mr. Europa-Cup steht bereit

Die Personallage auf beiden Seiten gibt Anlass zur Zuversicht. Favre stehen alle Spieler zur Verfügung, auch die zuletzt angeschlagenen Andre Hahn und Martin Stranzl. Auch Mr. Europacup steht bereit: Branimir Hrgota hat (inklusive der Play-Offs gegen FK Sarajevo) acht Tore in der laufenden Europa-League-Saison erzielt. Sevilla plagen dagegen einige Sorgen, unter anderem fällt Stammtorwart Beto wegen einer Schulterverletzung aus.