1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Mit Konzentration gegen Manchester

Bayern München hat nach dem Remis im Hinspiel gute Chancen weiterzukommen. Allerdings wird der Gegner aus Manchester alles versuchen, um den Bayern das Leben schwer zu machen - mit konsequenter Defensive.

Video ansehen 01:27

München will ins Halbfinale

Mit der rücksichtslosen Schonung vieler Stars bei der

0:1-Niederlage in der Bundesliga beim FC Augsburg

hat Bayern-Coach Pep Guardiola dokumentiert, dass ihn im Moment einzig und allein die Champions League interessiert. Über die Kritik an seiner Radikal-Rotation kann der Spanier nur müde lächeln. Vielmehr arbeitet der Trainer schon seit dem

1:1 der Münchener im Hinspiel in Old Trafford

ununterbrochen an einem erfolgreichen Plan für das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch (09.04.2014, 20.45 Uhr MESZ) gegen Manchester United. Auch Bayern-Stürmer Thomas Müller betonte: "Wenn wir am Mittwoch weiterkommen, haben wir alles richtig gemacht."

Die größte Aufgabe dürfte sein, die Defensive der Engländer auszuspielen. Manchester werde "wieder mit zehn Mann da hinten drin stehen", mutmaßte Mittelfeldakteur Toni Kroos. Deshalb müsse der FC Bayern "im letzten Drittel entschlossener und zielstrebiger sein, das wird entscheidend", meinte Stürmer Mario Götze. Jerome Boateng forderte die Kollegen schon einmal auf, "schneller zu spielen und zu flanken und mehr aus der zweiten Reihe zu schießen". Auf ein taktisches Geplänkel will sich der Abwehrspieler definitiv nicht einlassen: "Wir sollten nicht auf 0:0 spielen und wir wollen das auch nicht."

Doch auch Manchester, mit zehn Siegen immerhin auswärtsstärkstes Team der Premier League, tritt mit "viel Mut", wie Defensivmann Ashley Cole betont, in München an. Obwohl Teammanager David Moyes in der Premier League gegen Newcastle analog zu den Bayern acht Spieler geschont hatte, gab es ein erstaunliches 4:0. "Wir werden alles investieren", kündigte der umstrittene Moyes an, der wohl auch auf seinen Star Wayne Rooney zurückgreifen kann. Den Torjäger plagt eine Zehenverletzung. Die soll aber lange nicht so schlimm sein, wie von der Insel kolportiert wurde.

Barça vor schwerer Aufgabe

Derweil läuft der FC Barcelona beim Ligarivalen Atlético Madrid Gefahr, zum ersten Mal seit sieben Jahren den Einzug ins Halbfinale der Champions League zu verpassen. Nach dem 1:1 im Hinspiel im heimischen Camp-Nou-Stadion müssen die Katalanen im Viertelfinal-Rückspiel beim Tabellenführer der Primera División wenigstens einen Treffer erzielen - und das ausgerechnet gegen die Elf, gegen die Lionel Messi in dieser Saison in vier Spielen kein einziges Mal getroffen hat.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema