1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Mit fehlerhaften MP3-Dateien gegen Raubkopien

Riesige Verluste durch Raubkopien von Musik beklagt die Musikindustrie seit Jahren: US-Musiklabels haben den
Online-Tauschbörsen für MP3-Musikdateien nun den Kampf angesagt. Laut dem Online-Dienst "Salon.com" verbreiten sie nun schadhafte MP3-Files, um den Surfern den Spaß am "schwarzen" Musikhören zu verderben. Die Dateien enthalten zwar die Originalaufnahmen der Hits, sind aber sozusagen zerstückelt. Nach ein paar Takten setzt das Lied aus, sodass ein ungetrübter Hörgenuss nicht mehr möglich ist. Auf den ersten Blick zu erkennen sind diese Versionen nicht.

Die Tauschbörsen schreiten indessen zur Selbsthilfe und versehen eine einmal als schadhafte Datei erkannten
Song mit dem Zusatz "Dirty Version". Die Musikindustrie hüllt sich derweil eher in Schweigen und gibt allenfalls inoffiziell zu, die schadhaften MP3-Dateien in Umlauf gebracht zu haben.

  • Datum 12.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2PXB
  • Datum 12.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2PXB