1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Millionenschäden durch Hurrikan

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück sieht durch den Hurrikan «Dennis» Schäden von 20 bis 30 Millionen Euro auf sich zukommen. An der Jahresprognose eines Gewinns von 430 bis 470 Millionen Euro hält das im MDAX notierte Unternehmen aber fest. Im vergangenen Jahr hatten die Hannoveraner ihr Jahresgewinnziel von 390 bis 430 Millionen Euro auf 300 Millionen Euro zusammen gestrichen, da im dritten Quartal Hurrikan-Schäden vor Steuern von etwa 340 Millionen Euro infolge einer ungewöhnlich heftigen Hurrikansaison angefallen waren.

  • Datum 12.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6uYs
  • Datum 12.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6uYs