1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Millionendollarspritze für Fortis

Der belgisch-niederländische Finanzkonzern Fortis hat einer Zeitung zufolge bei seiner jüngsten Kapitalerhöhung 630 Millionen Dollar vom russischen Milliardär Suleiman Kerimow erhalten. Kerimows Millennium Group habe den Aktienkauf getätigt, berichtete das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Kreise. Fortis wollte zu dem Bericht nicht Stellung nehmen. Millennium hält demnach bereits zwei Prozent an Fortis. Zudem besitzt der Konzern dem Bericht zufolge Anteile an der Deutschen Bank, Morgan Stanley und Credit Suisse.