1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Millionen-Bußgeld für Peugeot

Der französische Autohersteller Peugeot SA muss ein EU-Bußgeld von 49,5 Millionen Euro wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens zahlen. Dies entschieden die Brüsseler Wettbewerbshüter am Mittwoch. Dem Konzern wird vorgeworfen, von 1997 bis 2003 Lieferungen von Neufahrzeugen aus den Niederlanden in andere EU-Staaten systematisch behindert zu haben. So seien Händlern bei Verkäufen ins Ausland Erfolgsprämien verweigert worden. Dies sei ein "schwerwiegender Verstoß" gegen das europäische Wettbewerbsrecht. In den Niederlanden liegen die Preise für Neufahrzeuge laut Kommission in der Regel deutlich unter denen anderer Mitgliedstaaten wie Deutschland oder Frankreich.

  • Datum 05.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7GNx
  • Datum 05.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7GNx