1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Milliardenschwere Märkte in Südkorea öffnen sich

Deutsche und andere europäische Hersteller von Autos, Maschinen oder Nahrungsmitteln bekommen leichteren Zugang zu milliardenschweren Märkten in Südkorea. Die EU-Außenminister besiegelten am Donnerstag zu Beginn des EU-Gipfels das als historisch geltende Freihandelsabkommen mit dem asiatischen Land. Zum 1. Juli 2011 sollen 98 Prozent der Zölle wegfallen, das Handelsvolumen zwischen beiden Seiten soll jährlich um 19 Milliarden Euro wachsen. Südkorea ist schon jetzt der viertwichtigste Handelspartner der EU. Koreanische Verbraucher kaufen jedes Jahr europäische Waren im Wert von 25 Milliarden Euro.