1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Milliardendeal im Rohstoffsektor?

Der australische Bergbaugigant BHP Billiton hat sein Angebot für den Rivalen Rio Tinto deutlich nachgebessert und bietet jetzt 147 Milliarden Dollar für eine Übernahme. Das offizielle Angebot vom Dienstag sieht vor, dass BHP 3,4 eigene Aktien für jeden Rio-Anteilsschein zahlt. Bislang hatte der Branchenführer lediglich drei eigene Aktien in Aussicht gestellt. Am Markt wurde seit langem über eine Nachbesserung spekuliert. Für eine formelle Offerte war eine Frist bis zum 6. Februar gesetzt. Sollte das Geschäft zustande kommen, wäre es die weltweit zweitgrößte Übernahme, die es jemals gegeben hat. Rio selbst hatte sich monatelang gegen eine Übernahme durch BHP gestemmt, zuletzt eine Fusion aber nicht mehr grundsätzlich ausgeschlossen. Am Dienstag erklärte Rio in einer ersten Stellungnahme lediglich, das Angebot zur Kenntnis genommen zu haben. Die Aktionäre sollten erst einmal nichts unternehmen.