1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Milliarden-Rettungspaket für britische Banken

Mit einem Rettungspaket im Gesamtvolumen von 500 Milliarden Pfund will die britische Regierung wieder Stabilität in das angeschlagene Bankensystem bringen. Das Rettungspaket besteht aus drei Säulen: Zunächst steigt der Staat mit einer Finanzspritze von 50 Milliarden Pfund (65 Mrd Euro) bei acht großen Banken ein, erklärte Finanzminister Alistair Darling. Im Gegenzug erhält die Regierung Vorzugsaktien der Finanzinstitute, aber keine Kontrollbefugnisse. Außerdem werde die Zentralbank weitere 200 Milliarden Pfund (258 Mrd Euro) zur Verfügung stellen, um Banken mit Liquidität zu versorgen. Als dritten Schritt garantiert die Regierung Anleihen der Kreditinstitute im Volumen von etwa 250 Milliarden Pfund. Von dem Rettungspaket sollen die acht größten Banken und Bausparkassen des Landes profitieren. Dazu gehören Abbey, Barclays, HSBC, Nationwide Building Society, die Royal Bank of Scotland (RBS), Lloyds TSB, HBOS und Standard Chartered.