Milliarden für Lateinamerika | Wirtschaft | DW | 01.02.2011
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Milliarden für Lateinamerika

Der mexikanische Milliardär Carlos Slim will 8,3 Milliarden Dollar (rund 6 Milliarden Euro) in 19 lateinamerikanische Länder investieren. Davon sollen etwa 2,5 Milliarden Dollar in Projekte in Brasilien fließen, wie der reichste Mann der Welt am Montag in Mexiko-Stadt ankündigte. In seinem Heimatland Mexiko werde er 44,6 Milliarden Pesos (rund 2,6 Milliarden Euro) in seine Unternehmen im Einzelhandels- und Bausektor sowie in sein Telekommunikationsunternehmen America Movil investieren. Slims Vermögen wird auf 53,5 Milliarden Dollar geschätzt.