1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Milliarden-Deals in Kasachstan

Mit milliardenschweren Abkommen sind französische Konzerne in die Ausbeutung der großen Öl- und Gasvorkommen in Kasachstan eingestiegen. Im Beisein des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy wurden am Dienstag in der kasachischen Hauptstadt Astana die Verträge im Volumen von mehr als vier Milliarden Euro geschlossen. So legt ein Konsortium französischer Unternehmen die Pipeline, mit der das Öl aus dem kasachischen Riesen-Ölfeld Kaschagan in die aserbaidschanische Hauptstadt Baku gelangen soll. Von Baku aus soll das Öl unter Umgehung Russlands nach Europa kommen.