1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Milliarden-Buße für E.ON und GDF

Wegen illegaler Absprachen auf Kosten der Gasverbraucher in Deutschland und Frankreich müssen die Energiekonzerne E.ON und Gaz de France (GDF) eine Kartellstrafe in Milliardenhöhe zahlen. Zum ersten Mal überhaupt verhängte die Europäische Kommission am Mittwoch eine Geldbuße wegen Behinderung des freien Wettbewerbs im Energiesektor. Die Geldbußen gegen E.ON und sein Tochterunternehmen E.ON Ruhrgas einerseits sowie GDF andererseits beliefen sich auf je 553 Millionen Euro, teilten die Wettbewerbshüter in Brüssel mit.