1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Microsoft will "revolutionären" Surface-Computer vorstellen

Der Chef des US-Software-Konzerns Microsoft, Steve Ballmer, will bei der Eröffnung der Computermesse CeBIT am Montagabend in Hannover erstmals in Deutschland den im Unternehmen entwickelten Surface-Computer vorstellen. Damit werde das Unternehmen nach sechs Jahren geheimer Forschungsarbeit eine neue IT-Revolution auslösen, sagte der Vorsitzende der Microsoft-Geschäftsführung in Deutschland, Achim Berg, der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse". "Das wird der Computer der Zukunft", sagte Berg der Zeitung, "denn jeder kann ohne Kenntnisse damit umgehen." Bei Surface handele es sich im Prinzip um eine intelligente Tisch-Oberfläche, die wie ein Berührungsbildschirm funktioniere und von auf ihr liegenden Geräten wie einer Videokamera, einem Fotoapparat oder einem MP3-Player gespeicherte Daten übernehme. Per Fingerdruck könne man Bilder oder Musik dann abspeichern, abspielen oder als Mail versenden. An Restauranttischen eingesetzt erkenne Surface unter anderem den Inhalt eines abgestellten Glases, diene als virtuelle Speisekarte, zum Hochladen von Spielen oder Lektüre. Surface werde zunächst in den USA von Unternehmen wie T-Mobile in Shops zur Kundeninformation und zum Aufladen von Handys mit Software genutzt, sagte Berg. Erst in etwa drei Jahren sei sie in Deutschland verfügbar.