1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Microsoft dürfte um neues EU-Bußgeld nicht herumkommen

Im Streit mit Brüssel um die Erfüllung von EU- Sanktionen dürfte der US-Computergigant Microsoft kaum um neue Millionen-Bußgelder der EU-Wettbewerbshüter herumkommen. Das wurde am Donnerstag in Brüssel am Rande der nicht-öffentlichen Anhörung zu dem seit Jahren dauernden Wettbewerbskonflikt deutlich. Der Sprecher von EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes sagte, der in diesem Fall als Treuhänder eingesetzte britische Computerwissenschaftler Neil Barrett halte die bisher vom Konzern bisher gelieferten technischen Informationen zu Schnittstellen für "völlig nutzlos".

  • Datum 30.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8BAh
  • Datum 30.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8BAh