1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Mickey und Nemo kommen zusammen

Der amerikanische Medien- und Unterhaltungskonzern Walt Disney Company übernimmt das Zeichentrickfilm-Studio Pixar Animation Studios im Zuge eines Aktientauschs für 7,4 Milliarden Dollar. Pixar-Chef und Großaktionär Steve Jobs wird Mitglied des Disney-Verwaltungsrates. Dies haben die beiden Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss bekannt gegeben. Jobs ist auch Gründer und Konzernchef des Computer-Unternehmens Apple. Pixar gilt neben Dream Works Animation als das erfolgreichste Zeichentrickfilm-Studio. Pixar-Filme wie «Toy Story», «Findet Nemo» und «Die Unglaublichen» hatten jeweils Hunderte von Millionen Dollar eingespielt und waren damit weltweite Kassenschlager geworden. Pixar hat insgesamt 20 Oscars gewonnen.

  • Datum 25.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qkR
  • Datum 25.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qkR