1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Michaella aus Bulgarien

Michaellas erster Kontakt mit Deutschland war mit keinen guten Erinnerungen verbunden: Sie lag mit Fieber im Bett. Sie findet Deutsch ausdrucksstark und würde gern mehr über die Bedeutung alter Sprichwörter erfahren.

Audio anhören 02:39

Michaella aus Bulgarien – das Porträt als MP3

Name: Michaella

Land: Bulgarien

Geburtsjahr: 1992

Beruf: Studentin

Ich lerne Deutsch, weil …
ich in Deutschland studieren will und die Sprache sehr ausdrucksvoll finde.

Mein erster Tag in Deutschland war …
Ich war noch sehr klein und kann mich nur daran erinnern, dass ich hohes Fieber hatte.

Das ist für mich typisch deutsch:
Qualitätsarbeit und die Wirtschaft.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Köln. Die Leute sind freundlich und tolerant.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die trennbaren und untrennbaren Verben.

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Kölsch.

Mein deutsches Lieblingswort:
Handschuhe. Die Vorstellung von Schuhen für die Hand ist lustig.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
mich mit einem Buch von Erich Maria Remarque in die Natur setzen und lesen.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Freundliche Angestellte und Gerechtigkeit.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Es soll auch in Bulgarien mehr freundliche Angestellte und mehr Gerechtigkeit geben.

Die lustigste Begebenheit beim Deutschlernen:
Das sind Wörter, die es auch in meiner Muttersprache gibt, die dort aber eine unanständige Bedeutung haben.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Die Bedeutung alter Sprichwörter, weil sie die Erfahrung und Weisheit eines Volkes widerspiegeln.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads