1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Michael Moore will US-Wahl "überwachen"

Der Filmemacher Michael Moore will die US-Präsidentenwahl am Dienstag (2.11.04) in den besonders umkämpften Schlüsselstaaten Florida und Ohio mit rund 1200 Freiwilligen "überwachen". Der entschiedene Gegner von US-Präsident George W. Bush ist US-Medienberichten vom Sonntag (31.10.04) zufolge besorgt, dass bei der Stimmabgabe Wähler - insbesondere von ethnischen Minderheiten - eingeschüchtert werden könnten. Der Autor und Regisseur von "Fahrenheit 9/11" beabsichtigt, mit Kameras ausgerüstete Beobachter vor den Wahllokalen einzusetzen.

  • Datum 31.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5nTr
  • Datum 31.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5nTr