1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Michael Hüther: Dollar wird irakischen Dinar nicht ersetzen

Chefvolkswirt der Dekabank im Interview mit DW-TV

"Der Dollar ist im Irak keine Dauerlösung." Das sagte Michael Hüther, Chefvolkswirt der Dekabank, in einem Interview mit DW-TV. Dafür seien die wirtschaftliche Situation im Irak und in den USA zu unterschiedlich.

"Es geht darum, in der Übergangsphase mit dem Dollar als Parallelwährung Vertrauen zu schaffen. Das kennen wir aus anderen politischen Krisensituationen", so Hüther im deutschen Auslandsfernsehen. Der Import einer stabilen Währung mache das Land auch für Handelspartner attraktiv.

Langfristig sei aber die Bindung der eigenen Währung an eine Volkswirtschaft mit anderen Bedingungen keine Lösung. Der Irak brauche in den kommenden Jahren eine eigene geldpolitische Institution mit einer eigenen Reputation, um das Land langfristig zu stabilisieren, erklärte Hüther.

23. April 2003
078/03

  • Datum 23.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3W8K
  • Datum 23.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3W8K