1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Mexiko mit Sieg zum Auftakt

Mexiko ist mit dem erhofften Sieg gestartet. Die mit großen Ambitionen angereisten Mittelamerikaner besiegten in Nürnberg den Iran mit 3:1 (1:1).

default

Omar Bravo feiert sein erstes Tor

Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Länder in der WM-Geschichte hatte Iran mit einer nahezu "deutschen" Offensive begonnen, bestehend aus den Bundesligalegionären Vahid Hashemian, Mehdi Mahdavikia und Ali Karimi sowie mit Ali Daei, der bis 2002 für mehrere deutsche Vereine gespielt hatte. Verzichten musste Nationaltrainer Branko Ivankovic dagegen auf den Lauterer Ferydoun Zandi, der sich noch nicht von einer Grippe erholt hatte.

Iran zunächst stark

WM 2006 Mexiko Iran Fan

Irans Fans konnten zunächst zufrieden sein

Zunächst stürmten die Iraner munter drauf los. Oswaldo Sanchez im Tor der Mexikaner konnte sich über Langeweile nicht beklagen. Trainer Ricardo La Volpe konnte froh sein, dass der 32-Jährige trotz des Todes seines Vaters nicht in der Heimat geblieben war, sondern dem Überraschungsteam des Confed Cup 2005 Sicherheit verlieh. So auch nach zwölf Minuten, als er einen klasse Kopfball des Hannoveraners Hashemian großartig aus dem Eck fischte.

Die Mexikaner brauchten fast 20 Minuten, um sich auf das forsche Spiel des Gegners einzustellen und ihrerseits schneller nach vorne zu spielen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich so eine ausgesprochen lebendige Partie, in der die Mittelamerikaner nach 28 Minuten in Führung gingen: Nach einem Freistoß verlängerte Guillermo Franco den Ball geschickt auf den am Fünfmeterraum lauernden Omar Bravo, der keine Mühe hatte, am chancenlosen iranischen Torwart Ebrahim Mirzapour vorbei einzuschießen.

Verdienter Ausgleich

Die Perser kämpften sich aber ins Spiel zurück und kamen verdient zum Ausgleich. Keeper Sanchez machte dabei keine glückliche Figur, unterlief eine Ecke Mahdavikias und schenkte dem Verteidiger das Tor aus dem Gewühl heraus. Golmohammadi war nach Pass-Problemen und Ausreiseschwierigkeiten erst am Dienstag zur Mannschaft gestoßen.

Der mexikanische Trainer Ricado La Volpe reagierte zur Pause und brachte mit den Mittelfeldspielern Zinha und Luis Perez zwei frische Offensivkräfte und tauschte zudem den glücklosen Stürmer Jared Borgetti nach einer Verletzung gegen Jose Fonseca aus. Vor allem die Hereinnahme von Zinha half entscheidend, den Widerstand der konditionell deutlich nachlassenden Iraner zu brechen.

WM 2006 Mexiko Iran Reaktionen

Omar Bravo feiert seinen zweiten Treffer

Die Mittelamerikaner übernahmen mehr und mehr die Initiative und drängten die Iraner in die zunehmend unsichere Abwehr. Der Asienmeister musste dem hohen Tempo der ersten 45 Minuten Tribut zollen und kam kaum noch zu gefährlichen Angriffen. Die weiteren mexikanischen Tore waren daher nur noch eine Frage der Zeit: Nach 77 Minuten nutzte Bravo nach einem missglückten Abschlag von Torwart Mirzapour die Verwirrung in der Hintermannschaft zu seinem zweiten Tor. Zwei Minuten später sorgte Zinha mit einem präzisen Kopfball für die Entscheidung.

Mexiko: Sanchez/Deportivo Guadalajara (33 Jahre/71 Länderspiele) - Marquez/FC Barcelona (28/66), Osorio/Cruz Azul (26/40), Salcido/Deportivo Guadalajara (26/33) - Mendez/CF Monterrey (27/33), Pardo/FC America (29/126), Torrado/Cruz Azul (27/57) ab der 46. Perez/CF Monterrey (25/59), Pineda/Deportivo Guadalajara (23/31) - Bravo/Deportivo Guadalajara (26/34), Borgetti/Bolton Wanderers (32/76) ab der 52. Minute Fonseca/Cruz Azul (26/30), Franco/FC Villarreal (29/8) ab der 46. Sinha/Deportivo Toluca (30/33). - Trainer: La Volpe

Iran: Mirzapour/Foulad (27/65) - Kaebi/Foulad (20/45), Golmohammadi/Saba Battery (35/70), Rezaei/FC Messina (31/44), Nosrati/Pas Teheran (24/45) ab der 81. Borhani/Pas Teheran (22/21) - Nekounam/Al-Wahda (25/72), Taymoorian/Abu Moslem (23/8) - Mahdavikia/Hamburger SV (28/90), Karimi/Bayern München (27/91) ab der 62. Madanchi/Pirouzi Teheran (21/7) - Daei/Saba Battery (37/148), Hashemian/Hannover 96 (29/29). - Trainer: Ivankovic

Schiedsrichter: Roberto Rosetti (Italien)

Tore: 1:0 Bravo (28.), 1:1 Golmohammadi (36.), 2:1 Bravo (76. ), 3:1 Sinha (79.)

Zuschauer: 41.000 (ausverkauft)

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 11.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8bqH
  • Datum 11.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8bqH