1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Metro bereinigt Portfolio

Deutschlands größter Handelskonzern Metro zieht sich aus Marokko zurück. Ein einheimisches Handelsunternehmen werde zum 30. November alle Aktivitäten der Metro in dem arabischen Land inklusive der acht Großmärkte übernehmen, teilte der Konzern am Montag in Düsseldorf mit. Metro sehe für sein Großhandelsmodell in Marokko keine nachhaltige Expansions- und Wachstumsperspektive. Metro hatte mit rund 1.400 Mitarbeitern in Marokko zuletzt einen Umsatz von rund 208 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Handelsriese setzt damit die Bereinigung seines Unternehmensportfolios fort. Zuvor hatte der Düsseldorfer Konzern bereits angekündigt, er prüfe den Verkauf seiner französischen Elektrofachmärkte.