1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Projekt Zukunft

Meteoriteneinschlag - Ist die Erde in Gefahr?

Ein Meteorit rast auf die Erde zu. Foto: BR

Welche Folgen könnte ein Meteoriteneinschlag auf der Erde haben? Diese Frage stellen sich Wissenschaftler eines Fraunhofer Instituts in Freiburg. Sie simulieren den Einschlag im Labor, indem sie mit einer Stahlkugel auf einen Sandsteinblock schießen. Ziel ist es, die Bedrohung durch Gesteinsbrocken aus dem All vorhersagen zu können, deren Bahn zu berechnen und eventuelle Gegenmaßnahmen zu treffen, um sie abzulenken.

Forscher betrachten ein Loch im Sandstein nach ihrem Versuch Foto: BR

Meteoriteneinschläge auf der Erde hat es immer wieder gegeben. Durch einen besonders heftigen vor etwa 65 Millionen Jahren sollen die Dinosaurier ausgestorben sein. Das bestätigen jüngste Forschungsergebnisse. Durch den aufgewirbelten Staub habe sich die Erde verdunkelt und die Dinosaurier fanden keine Nahrung mehr. Auch riesige Tsunamis können durch Meteoriten ausgelöst werden, wenn sie ins Wasser fallen. Doch wie groß muss so ein Gesteinsblock sein? Wie hoch seine Geschwindigkeit? Und welche Flugbahn würde er nehmen? Das wollen die Forscher mit ihren Versuchen herausfinden.

Wissenschaftler schaut sich Meteoriteneinschlag als Computersimulation an Foto: BR