1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Merowinger-Ausstellung mit "Beutekunst"-Exponaten eröffnet

Bei der Eröffnung der deutsch-russischen Merowinger-Ausstellung in Moskau hat Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) den deutschen Rechtsanspruch auf die im Krieg nach Russland gebrachte "Beutekunst" unterstrichen. Zugleich sei es wichtig, die historisch bedeutsamen Kulturgüter überhaupt wieder der Öffentlichkeit zu zeigen, sagte Neumann am Montag. Deshalb sei die Ausstellung über das frühmittelalterliche Europa zur Zeit der Merowinger eine "Sensation".

Für die Schau mit 1300 Exponaten haben das Puschkin-Kunstmuseum und das Historische Museum in Moskau sowie die Eremitage in St. Petersburg ein Geheimdepot mit den 1945 verschleppten Schätzen aus dem Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte geöffnet. Das Berliner Museum steuerte als Leihgaben eigene Exponate bei. "Wir geben dem Kulturleben die Gegenstände zurück, ohne die die Geschichte Europas nicht zu verstehen ist", sagte der Leiter der russischen Kulturbehörde, Michail Schwydkoi.