1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Merkel sucht mit Bundesländern Lösung für Opel

Bundeskanzlerin Angela Merkel berät heute Nachmittag mit den Ländern über die Zukunft von Opel. Sie will im Kanzleramt mit den Ministerpräsidenten der vier Länder mit Opel-Standorten über Möglichkeiten sprechen, dem angeschlagenen Autobauer zu helfen. Wirtschaftsminister Rainer Brüderle hatte am Mittwoch eine Bundesbürgschaft in Höhe von 1,1 Milliarden Euro für Opel abgelehnt. Merkel machte das Schicksal des Autoherstellers daraufhin zur Chefsache und erklärte: „Das letzte Wort zur Zukunft von Opel ist noch nicht gesprochen." Sie werde alles tun, dass die Mitarbeiter, die sich sehr für Opel eingesetzt hätten, Hilfen und Unterstützungen bekämen.