1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Merkel ist Kanzlerin

Der Bundestag hat die CDU-Vorsitzende Angela Merkel mit klarer Mehrheit zur ersten deutschen Bundeskanzlerin gewählt.

default

Eilmeldung Artikelbild

Bei der historischen Abstimmung votierten am Dienstag (22.11.2005) in Berlin 397 Abgeordnete für die Chefin einer großen Koalition. Das teilte Bundestagspräsident Norbert Lammert mit. Die CDU-Vorsitzende übertraf damit deutlich die notwendige Mehrheit von 308 der 614 Stimmen Stimmen. 202 Parlamentarier stimmten gegen Frau Merkel, enthalten haben sich zwölf Abgeordnete, eine Stimme war ungültig. 612 nahmen an der Abstimmung teil.

Das Wahlergebnis deutet darauf hin, dass ein Teil der Nein-Stimmen aus dem Lager der großen Koalition stammt. Union und SPD verfügen zusammen über 448 Mandate. Die CDU/CSU kommt auf 226 Sitze, die SPD auf 222. Die Opposition hat 166 Mandate, davon die FDP 61, die Linkspartei 54 und die Grünen 51.

Bundestagspräsident Norbert Lammert kommentierte die Wahl unter anderem mit den Worten: "Das ist ein starkes Signal für viele Frauen und für manche Männer sicherlich auch. (mas)

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 22.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Ukv
  • Datum 22.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Ukv