1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Merkel erwartet wirtschaftlich schwieriges Jahr

Bundeskanzlerin Angela Merkel stimmt die Deutschen in ihrer Neujahrsansprache auf wirtschaftlich weiterhin schwierige Zeiten ein. "Die Kraft der Freiheit" könne jedoch Mut für das neue Jahr machen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch, 30. Dezember 2009, im Bundeskanzleramt in Berlin nach der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache vor einem Fenster mit Blick auf den Reichstag (Foto: ap)

Merkel: "Kein Silvesterabend wie jeder andere"

"Wir können nicht erwarten, dass der Wirtschaftseinbruch schnell wieder vorbei ist. Manches wird gerade im neuen Jahr erst noch schwieriger, bevor es wieder besser werden kann", sagte die Bundeskanzlerin. Sie fügte hinzu, es gebe aber die begründete Hoffnung, dass Deutschland diese Krise meistern und gestärkt aus ihr hervorgehen werde.

Merkel bei einer Rede auf dem Weltklimagipfel in Kopenhagen am 17. Dezember

Merkel bei einer Rede auf dem Weltklimagipfel in Kopenhagen am 17. Dezember

Umweltschutz

Merkel warnte davor, aufgrund der Wirtschaftskrise Herausforderungen der Menschheit wie den Umweltschutz zu vernachlässigen. Die Welt müsse zeigen, dass sie ihre Lektion umfassend gelernt habe. "Wirtschaft und Umweltschutz sind keine Gegensätze, sie bedingen einander - mehr denn je", sagte die Bundeskanzlerin und fügte hinzu: "Davon dürfen wir uns auch durch Rückschläge wie den der Klimakonferenz in Kopenhagen nicht beirren lassen." Deutschland werde das nicht tun, sondern biete an, über die in Europa vereinbarten CO2-Minderungsziele noch hinauszugehen.

Afghanistan

Deutsche ISAF-Soldaten kehren am 19. September 2009 von einem Einsatz in der Gegend um Feysabad, östlich von Kundus, Afghanistan zurück (Foto: ap)

Deutsche ISAF-Soldaten kehren von einem Einsatz in der Gegend um Feysabad zurück

Mit Blick auf Afghanistan sagte die Kanzlerin, Ziel sei Stabilität in dem zentralasiatischen Land. "Sicherheit und Stabilität in Afghanistan so zu schaffen, dass von dort nie wieder Gefahr für unsere Sicherheit und unser Wohlergehen ausgeht. Das ist der Auftrag." Politisch müssten die Bedingungen geschaffen werden, damit die Verantwortung in den nächsten Jahren Schritt für Schritt an die Afghanen übergeben werden könne. Was dies für die Zahl der Bundeswehrsoldaten in Afghanistan bedeutet, ließ die Kanzlerin jedoch offen.

Mauerfall

Merkel erinnerte in ihrer Neujahrsansprache auch an den Mauerfall im November 1989: "Heute ist für mich kein Silvesterabend wie jeder andere", sagte sie. "Denn der heutige Abend weckt bei mir unmittelbare Erinnerungen, und zwar an Silvester vor genau 20 Jahren. … Mein erstes Silvester in Freiheit nach 35 Jahren meines Lebens in der DDR - es war einmalig. Es war wunderbar."

Autor: Martin Schrader

Redaktion: Herbert Peckmann

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema