1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Merkel auf dem Grünen Hügel

Nun ist sie doch noch gekommen: Zusammen mir ihrem Mann Joachim Sauer besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth. Ihr Outfit sorgt für Aufmerksamkeit.

Die Bundeskanzlerin und ihr Ehemann in Bayreuth 2016 (Foto: 2016)

Die Bundeskanzlerin und ihr Ehemann in Bayreuth in diesem Jahr ...

Das könnte noch für Diskussionen sorgen: hat sich die Kanzlerin etwa einen modischen Fauxpas geleistet? Die Korrespondentin der Deutschen Presse-Agentur jedenfalls bemerkte, dass das fliederfarbene Ensemble, in dem die Bundeskanzlerin auf dem Grünen Hügel in Bayreuth erschien, sehr an das erinnerte, das sie dort schon vor neun Jahren, im Jahr 2007, getragen hatte.

Merkel und ihr Mann sind seit Jahren Stammgäste der Richard-Wagner-Festspiele. Bei der Eröffnung mit dem "Parsifal" vor einer Woche hatte die Kanzlerin gefehlt. Sie hatte ihre Teilnahme damals schon lange zuvor aus Termingründen abgesagt.

Merkel beim Gespräch mit Bürgern auf dem Grünen Hügel im Jahr 2007 (Foto: picture alliance)

... und beim Gespräch mit Bürgern auf dem Grünen Hügel im Jahr 2007

Zum Ende der Bayreuther Premierenwoche stand jetzt eine Aufführung von "Tristan und Isolde" an. Die Inszenierung stammt von Festspielleiterin Katharina Wagner.

Katharina Wagner ausgebuht

Ob sie Merkel gefallen hat, ist nicht bekannt. Die 38-jährige Regisseurin jedenfalls wurde vom Publikum kräftig ausgebuht, als sie nach der Aufführung auf die Bühne des Festspielhauses kam. Dabei war ihre sehr düstere Interpretation der berühmten Liebesoper ihres Urgroßvaters Richard Wagner bei der Premiere vor einem Jahr noch wohlwollend aufgenommen worden. Frenetisch gefeiert wurden von den Zuschauern dagegen Dirigent Christian Thielemann und das gesamte Sänger-Ensemble.

wl/wa (dpa)