1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Merkel auf dem Grünen Hügel

Bei der Eröffnung der Bayreuther Festspiele schritt sie diesmal nicht über den roten Teppich, Angela Merkel hatte leider keine Zeit dafür. Aber den "Ring des Nibelungen" schaute sich die Bundeskanzlerin an.

Hoher Besuch auf dem Grünen Hügel: An diesem Mittwoch hat die Bundeskanzlerin die Bayreuther Festspiele besucht. Sie hat Urlaub und kam ganz privat. Wie im Vorjahr trug sie ein blaues Ensemble.

Angela Merkel und ihr Mann Joachim Sauer gehören zu den Stammgästen der Richard-Wagner-Festspiele. Den offiziellen Teil zur Festspiel-Eröffnung hatte die Kanzlerin aber in diesem Jahr aus terminlichen Gründen ausfallen lassen.

Den "Ring des Nibelungen" in der umstrittenen Inszenierung von Frank Castorf wolle sie sich aber zu Ende ansehen, sagte Festspiel-Sprecher Peter Emmerich. Das habe sie im vergangenen Jahr nicht geschafft. Am Mittwoch stand mit dem "Siegfried" der dritte Teil auf dem Programm, den Castorf vor die Kulisse eines kommunistischen Mount Rushmore verlegt hat, am Freitag schließt sich der "Ring" mit der "Götterdämmerung".

pg/ag (dpa)