1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Merck will Schering übernehmen

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck will den Berliner Konkurrenten Schering für 77 Euro je Aktie übernehmen. Das Unternehmen bestätigte damit am Montag offiziell die Offerte, über die bereits am Sonntag Details an die Öffentlichkeit gedrungen waren. Schering-Chef Hubertus Erlen hatte das Angebot der Merck KGaA bereits als zu niedrig und unerwünscht abgelehnt: «Wir sind der Überzeugung, dass dieses Angebot nicht attraktiv ist. Das Angebot ist uns unaufgefordert vorgelegt worden, es ist nicht erwünscht, wir stehen nicht in Verhandlungen mit Merck», hatte Erlen am Sonntag gesagt. Merck will für die Übernahme Kapital in der Höhe zwischen 0,5 und vier Milliarden Euro aufnehmen. Merck hält bisher 4,98 Prozent des Grundkapitals.
  • Datum 13.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/86tP
  • Datum 13.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/86tP