1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schwerpunkte

Menschenrechte und mobile Berichterstattung: Weltweite Aufmerksamkeit für die Rechte von Kindern

Dienstag, 21. Juni 2011, 11:30 Uhr im Vizeanbau

default

Das Konzept mobilen Berichterstattung, in Verbindung mit community reporting, verändert unsere Wahrnehmung zuvor wenig beachteter lokaler Themen. Während diese Themen kaum in den traditionellen Medien auftauchen, werden sie umso häufiger im Internet und in Blogs diskutiert – dank der Mobiltelefontechnologie. Die Bedeutung des Mobiltelefons im Zusammenhang mit community reporting liegt in seiner Einfachheit, sowohl durch die von den Berichtenden genutzten Werkzeuge – nahezu jeder besitzt heutzutage ein Mobiltelefon mit derartigen Möglichkeiten – als auch durch die Berichterstatter selbst, die Mitglied der Gemeinschaft sind, über die sie berichten. Menschenrechte sind ein täglicher Bestandteil des Lebens in Gemeinschaften, deshalb sind sie eines der am häufigsten auftretenden Themen des community reporting, einer Form des Bürgerjournalismus.

In diesem Workshop konzentriert sich die Voices of Africa Media Foundation auf Kindesmissbrauch und Kinderrechte und wie darüber von mobilen Reportern in Tansania, Kenia und Ghana berichtet wird. Diese Berichte zeigen, dass Mobiltelefon zur Überwachung von Kinderrechten – und somit Menschenrechten – genutzt werden können, wenn sie von ausgebildeten Mitgliedern der Gemeinschaft verwendet werden.

Moderation:
Oliver Nyirubugara
Media Scholar and Journalist

Panelists:
Shanti George
Bernard van Leer Foundation

Mugini Jacob Mwera
Journalist, Kenya

Njeri Akelo Meresa
Journalist, Kenya

Francisca Nuvor
Journalist, Ghana


WWW-Links