1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

"Menschen zu Arbeit motivieren"

– Tschechische Regierung erhöht Mindestlöhne

Prag, 22.11.2001, RADIO PRAG, deutsch

Der gesetzlich festgelegte Minimallohn steigt ab 1. Januar 2002 auf 5700 Kronen - ca. 300 DM - im Monat. Der minimale Stundenlohn wurde damit von 30 auf 33,9 Kronen angehoben. Zu diesem Beschluss kam die Regierung auf ihrer Kabinettssitzung am Mittwoch (21.11.). Ziel sei es, den Unterschied zwischen minimalem Nettoeinkommen und dem Lebensminimum zu erhöhen, um die Menschen verstärkt zum Arbeiten zu motivieren, verkündete Regierungssprecher Libor Roucek. (fp)

  • Datum 22.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1Oy6
  • Datum 22.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1Oy6