1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Menschen als Computerpixel: Der Künstler Guillaume Reymond - euromaxx highlights

Die relativ simplen Computerspiele der 80er Jahre, wie zum Beispiel 'Pac Man' oder 'Tetris', inszeniert Guillaume Reymond mit Menschen in einem Kino. Mit verschiedenfarbigen T-Shirts bekleidet, setzen sich die freiwilligen Mitspieler auf die ihnen zugewiesenen Plätze. Nach einem bestimmten System werden die Plätze gewechselt : Ein Tetris, gespielt von Menschen in Stop Motion, entsteht.

Video ansehen 04:19
Doch Guillaume Reymond beschränkt sich nicht auf Computerspiele. Für das Luzerner Tanzfest bildete er mit Hunderten von Tänzern den Schriftzug „Let´s Dance“, für das Schweizer Radio „Couleurs3“ formte er diesen Namen mit Menschen. Und Reymond inszenierte auch Bilder ohne Menschen. Für „Transformers“ verwandelte er Autos und Busse in Roboter. Guillaume Reymond lebt in dem kleinen Ort Jogny in der französischen Schweiz, ungefähr. eine Autostunde von Genf entfernt. Er ist gelernter Architekt, arbeitetet nach dem Studium aber nur drei Jahre in dem Beruf, eröffnete dann eine Graphikagentur und begann mit seinen künstlerischenProjekten. Sein Atelier befindet sich bei ihm zu Hause, dort hat er auch sämtliche Fotos, Zeichnungen und Videos, mit denen er seine Aktionen vorbereitet