1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Mensch, Opa!

Mit Raubüberfällen hat ein 73-jähriger Grieche versucht, seine magere Rente aufzubessern. Der ehemalige Koch Nikos Verykios habe mit einer Pistolenattrappe in einem Supermarkt 380 Euro erbeutet, berichteten griechische Zeitungen am Montag. Mit der Beute wollte der Senior seine Schulden begleichen und Medikamente bezahlen. Aber schon wenige Stunden nach der Tat ging der Rentner der Polizei ins Netz: Verykios hatte als Fluchtwagen sein eigenes Auto benutzt und bei der rasanten Fahrt auch noch das Stück Stoff verloren, mit dem er das Nummernschild abgedeckt hatte. Die Angestellten des Supermarkts notierten das Kennzeichen und riefen die Polizei. Neben dem Supermarktraub gestand der 73-Jährige einen versuchten Banküberfall in der vergangenen Woche. In einem Stadtviertel von Athen wollte Verykios ebenfalls mit einer Pistolenattrappe eine Bankfiliale ausrauben, verfing sich aber in der Drehtür am Eingang. Bislang war der Senior noch ein unbeschriebenes Blatt im Polizeiregister.

  • Datum 15.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/44hY
  • Datum 15.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/44hY