1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Melilla-Zwist beigelegt

Marokkaner demonstrieren an der Grenze zu Ceuta (Foto: AP)

Königliche Vermittlung: Spanien und Marokko haben ihren jüngsten Streit um Grenzkontrollen in der spanischen Nordafrika-Exklave Melilla beigelegt. In den vergangenen Wochen hatten spanische Demonstranten zwei Mal die Grenzen zu Melilla blockiert und so die Versorgung der Stadt mit Obst, Fisch und Gemüse unterbrochen. Damit protestierten sie gegen angebliche rassistische Übergriffe auf Marokkaner an der Grenze. Ein Telefonat zwischen dem spanischen König Juan Carlos und dem marokkanischen Monarchen König Mohammed VI. von Casablanca konnte die Wogen glätten. Marokko erhebt seit Jahren Ansprüche auf das zu Spanien gehörende Melilla und auf die Schwesterstadt Ceuta an der Küste Nordafrikas. (stg, dpa, ap)