1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Mein Ghana

Ein Dutzend Fragen rund um Ghana. Die haben wir drei ghanaischen Redakteurinnen und Redakteuren der DW gestellt. Das sind die Antworten von Rahmatu Abubakar-Mahmud, 29 Jahre, geboren in Accra.

default

Rahmatu Abubakar-Mahmud Hausa-Redaktion DW-RADIO/DW-WORLD

Wie sieht es in Accra aus?

Farbenfroh.

Welches ist der schönste Ort in ganz Ghana? Warum?

Cape Coast in der Zentral Region, weil es dort so viele historische Orte gibt und viele gute Schulen.

Wenn ich an Ghana denke, fällt mir als allererstes ein…?

Der Botanische Garten in Aburi.

Warum bin ich aus Ghana weggegangen?

Weil ich mich weiterbilden will.

Warum will ich eines Tages unbedingt wieder zurück?

Weil ich meinen Beitrag zur Entwicklung meines Landes leisten will.

Was ich an Ghana am meisten vermisse?

Das Wetter.

Was man in Ghana auf keinen Fall verpassen darf?

Den Kakum National Park (Regenwald).

Was ist typisch Ghana?

Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft

Wie sind die Menschen dort?

Fair und gerecht.

Was machen die Ghanaer am liebsten in der Freizeit?

Freunde besuchen und einfach Spaß haben.

Was ist das ghanaische Nationalgericht?

Fufu (Brei aus Maniok, Yams und Bataten) und Suppen.

Wie klingt Musik aus Ghana?

Hiplife ist typisch ghanaisch.

Autorin: Rahmatu Abubakar-Mahmud

Redaktion: Birgit Görtz