1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Mehrheit gegen raschen USA-Besuch Schröders

Forsa-Umfrage im Auftrag von DW-TV

38 Prozent der Bundesbürger sind der Meinung, dass Gerhard Schröder rasch in die USA fliegen sollte, um die Unstimmigkeiten zwischen der deutschen und der amerikanischen Regierung auszuräumen. 57 Prozent hingegen halten es für besser, erst einmal abzuwarten, bis sich die Verhältnisse beruhigt haben.
Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag von DW-TV durchgeführt hat.

Anlass für die Befragung waren die ablehnende Haltung Schröders gegenüber einem möglichen Militäreinsatz im Irak und die Reaktionen in Washington.
85 Prozent der PDS- und 80 Prozent der Grünen-Anhänger sprachen sich dafür aus, mit einem USA-Besuch Schröders zu warten, ebenso die Mehrheit der SPD-Anhänger (64 Prozent). Die Anhänger der CDU/CSU (55 Prozent) befürworteten ein baldiges klärendes Treffen beider Seiten.

26. September 2002
158/02
  • Datum 26.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2hbW
  • Datum 26.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2hbW