1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Mehrheit der Litauer laut Umfrage gegen Rückgabe von Eigentum an Juden ohne litauische Staatsangehörigkeit

Vilnius, 7.11.2003, DELFI, Webseite, litauisch

Die Äußerungen des Vorsitzenden der israelischen Knesset (Reuven Rivlin - MD) bei seinem letzten Besuch in Litauen (im September - MD) haben nicht zur Verbesserung der Beziehungen zwischen der litauischen und der jüdischen Nation beigetragen. Lediglich einer von zehn Befragten unterstützten bei einer Umfrage seine Ideen (Aufforderung an die Litauer, den Juden ihr Eigentum zurückzugeben - MD). 44 Prozent der Befragten erklärten, sie seien dagegen. (...)

Fast jeder vierte Befragte hatte dazu keine Meinung, da man nichts davon gehört hatte oder weil man sich "einfach nicht in die Politik einmischen" wollte. Die meisten neutralen Antworten kamen von Bewohnern von Vilnius im Alter zwischen 26 und 35 Jahren. Dagegen waren hauptsächlich Menschen mittleren und höheren Alters und Bewohner von Bezirkszentren.

Vierzig Prozent der Litauer sind nicht der Ansicht, dass sich Litauen erneut beim jüdischen Volk für die Kollaboration einzelner Litauer mit den Nazis entschuldigen sollte. Algirdas Brazauskas habe sich während seiner Präsidentschaft bereits bei den Juden entschuldigt. Andere Befragte erklärten, es habe mehr Litauer gegeben, die Juden gerettet haben als solche, die sie gemeinsam mit den Nazis verfolgt hätten.

Die Bewohner des Landes waren recht skeptisch, was die Forderungen israelischer Politiker betrifft, Litauen sollte seine geltenden Gesetze ändern und Juden ohne litauische Staatsbürgerschaft ihr Eigentum zurückgeben. Sechzig Prozent sind gegen diese Forderung, achtzehn Prozent dafür.

Die Meinungsforscher kamen zu dem Schluss, dass es den Litauern bei dem Thema Juden immer noch an Anständigkeit und Toleranz fehle. Einige Befragte hätten recht harte Worte gebraucht und einige hätten unter anderem aus Angst, "involviert zu werden in etwas, in das sie nicht involviert werden sollten" einfach die Antwort verweigert. (...)

Die Umfrage wurde in Form eines Standard-Interviews in der Zeit vom 21. bis 26. Oktober 2003 unter ständigen Bewohnern Litauens im Alter zwischen 18 und 75 Jahren durchgeführt. Sie fand in ganz Litauen an 95 Punkten statt, die so ausgewählt worden waren, dass das ganze Land repräsentiert ist. Befragt wurden 1002 Personen. (...) (TS)

  • Datum 10.11.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4J37
  • Datum 10.11.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4J37