1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Mehr Geld für Flüchtlinge in Deutschland

Wer in Deutschland Asyl sucht, bekommt weniger finanzielle Unterstützung vom Staat als andere Empfänger von Sozialleistungen. Das höchste deutsche Gericht entschied: Das ist ungerecht. Die Beträge müssen erhöht werden.

Die finanzielle Unterstützung, die Asylsuchende als Hilfe vom Staat bekommen, hatte sich seit der Einführung des Asylbewerberleistungsgesetzes im Jahre 1993 bis 2012 nicht geändert. Die Betroffenen bekamen nur rund 225 Euro im Monat. Dass inzwischen alles deutlich teurer geworden war, wurde nicht berücksichtigt. Andere Personengruppen, die von staatlichen Sozialleistungen leben, erhielten als Grundleistung rund 40 Prozent mehr Geld.

Ein Asylbewerber aus Nordrhein-Westfalen klagte gegen das Gesetz. Die Richter aus Essen gaben ihm Recht. Das Urteil: Die Leistungen reichen offensichtlich nicht aus, um eine menschenwürdige Existenz zu gewährleisten. Deshalb wurde gefordert, die Beträge auf das Niveau anderer Sozialleistungen anzuheben.

Aufgrunddieser Entscheidung beschäftigte sich das höchste deutsche Gericht, das Bundesverfassungsgericht, mit dem Asylbewerberleistungsgesetz. Am 18. Juli 2012 fällte es sein Urteil: Die staatlichen Geldleistungen für Asylbewerber und Flüchtlinge in Deutschland sind zu niedrig und verstoßen gegen das Grundgesetz. Sie müssen erhöht werden, urteilten die Karlsruher Richter.

Bis das Gesetz neu geregelt ist, bekommen die Betroffenen erstmal deutlich mehr Geld, nämlich 336 Euro pro Monat. Für die Flüchtlingsorganisationen ist eine Neuregelung zu wenig. Sie fordern schon lange, dass das Asylbewerberleistungsgesetz komplett abgeschafft wird. Denn es benachteiligt die Menschen auch in anderen Bereichen wie der medizinischen Versorgung oder der Unterbringung.


Glossar

Flüchtling, der– jemand, der wegen seiner Rasse, Religion, Nationalität oder politischen Überzeugung verfolgt wird und daher Schutz in einem anderen Land sucht

Unterstützung, die – hier: die finanzielle Hilfe

Asylbewerberleistungsgesetz, das – das Gesetz, das regelt, wie viel Geld Asylbewerber und Flüchtlinge in Deutschland vom Staat bekommen

etwas wird berücksichtigt – an etwas wird gedacht; etwas wird bei einer Entscheidung einbezogen

Grundleistung, die – hier: der niedrigste Betrag, den ein Empfänger von Sozialleistungen bekommt

gegen etwas klagen – vor Gericht gegen etwas kämpfen

jemandem Recht geben – sagen, dass die Meinung einer Person richtig ist

offensichtlich – so, dass es jeder sehen kann

etwas ist menschenwürdig – etwas ist so, dass es die Grundrechte aller Menschen respektiert

Existenz, die – das Leben des Menschen

etwas gewährleisten – etwas garantieren

etwas anheben – hier: etwas erhöhen

aufgrund – wegen

ein Urteil fällen– in einem gerichtlichen Prozess entscheiden

gegen das Gesetz verstoßen – so handeln, dass die Regeln des Gesetzes nicht beachtet werden; illegal handeln

Grundgesetz, das – der Name der deutschen Verfassung

etwas abschaffen – hier: etwas ungültig machen

jemanden benachteiligen – jemanden schlechter behandeln als andere

Unterbringung, die – hier: die Art und Weise, wie jemand wohnt


Fragen zum Text

1. In Deutschland bekamen Asylbewerber und Flüchtlinge …andere Empfänger von Sozialleistungen.
a) mehr Geld als
b) deutlich weniger Geld als
c) genauso viel Geld wie


2. Auf die Klage eines Asylbewerbers hin entschied das Gericht in Nordrein-Westfalen im Juli 2012, dass …
a) die Leistungen den anderen Sozialleistungen angeglichen werden.
b) Asylbewerber mit diesen Leistungen leben können.
c) die Leistungen nicht ausreichen, um ein menschenwürdiges Leben führen zu können.


3. Was stimmt nicht? Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass …
a) das Asylbewerberleistungsgesetz neu geregelt werden muss.
b) das Gesetz abgeschafft wird.
c) die Beträge angehoben werden.


4. Welche Konjunktion passt? Flüchtlingsorganisationen kämpfen gegen das Asylbewerberleistungsgesetz, … es die Betroffenen extrem benachteiligt.
a) wegen
b) weil
c) damit


5. Welche Konjunktion passt? Die Leistungen wurden seit 1993 nicht erhöht, … alles viel teurer geworden ist.
a) obwohl
b) trotzdem
c) weil


Arbeitsauftrag
In Deutschland reicht die Unterstützung für Flüchtlinge und Asylbewerber nicht aus, um ein menschenwürdiges Leben zu führen. Würden 225 Euro genügen, um in eurem Land gut zu leben? Berichtet im Kurs. Findet ihr es gerecht, dass Asylbewerber und Flüchtlinge in Deutschland weniger Geld bekommen als andere Menschen, die staatliche Unterstützung brauchen? Diskutiert im Kurs.

Autoren: Jennifer Stange /Bettina Schwieger
Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads