1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Mehr Freiheit durch Facebook

Auf einer Facebook-Seite veröffentlichte die Iranerin Masih Alinejad Anfang Mai 2014 ein Foto, auf dem sie kein Kopftuch trägt. Schon bald folgten andere Frauen ihrem Beispiel und zeigten sich ohne Kopftuch.‎

Audio anhören 02:40

Mehr Freiheit durch Facebook - das Top-Thema als MP3

Auf der Facebook-Seite „Azadiye jawaschaki“ („Heimliche Freiheit“) der Iranerin Masih Alinejad gibt es ein Foto, das die Journalistin in ihrem Auto zeigt. Das Besondere ist: Sie fährt durch eine iranische Stadt – unverschleiert, obwohl für Frauen im Iran die Verschleierung gesetzlich vorgeschrieben ist. Mehr als 370.000 Menschen haben ihre Seite gelikt. Über hundert Iranerinnen haben Fotos an Alinejad geschickt, auf denen sie sich in der Öffentlichkeit ohne Hidschab zeigen.

Sie protestieren damit gegen die Zwangsverschleierung in ihrem Land und möchten, dass die Welt ihren Protest sieht. In kurzen Texten beschreiben die Frauen ihren Moment der „heimlichen Freiheit“. Eine junge Frau sieht man zum Beispiel ohne Kopftuch in den Bergen. Sie schreibt: „Die Berge verstecken sich nie unter einer Decke. Wenn ich in den Bergen klettern gehe, verstecke ich mich also auch nicht unter einer Decke.“

Die Seite „Heimliche Freiheit“ bietet den Frauen die Möglichkeit, sich auszutauschen. Hier können sie darüber sprechen, was sie denken, fühlen und tun – ohne ihre richtigen Namen nennen zu müssen. Alinejad, die seit einiger Zeit in London lebt, sagt: „Sie müssen keine Zensur fürchten wie in der iranischen Öffentlichkeit. Das macht sie mutig, weil sie sehen, dass sie nicht alleine sind mit ihren Gedanken und Handlungen.“

Alinejad hat mit ihrem Foto einen Schneeballeffekt ausgelöst, den man nicht mehr stoppen kann. Ihre Seite gewinnt jeden Tag fast 10.000 neue Unterstützer. Zwar gab es auch früher schon Iranerinnen, die gegen die Zwangsverschleierung in ihrem Land waren. Aber die sozialen Netzwerke haben den Protest beschleunigt – und das, obwohl die Regierung den Zugang zum Internet und den sozialen Netzwerken einschränkt.


Glossar

Kopftuch, -tücher (n.) – die Kopfbedeckung für Frauen

heimlich – geheim; ohne, dass andere Menschen es sehen oder mitbekommen

unverschleiert – ohne Schleier; so, dass Frauen ihren Kopf nicht bedecken

Verschleierung (f., nur Singular) – die Tatsache, dass Frauen aus religiösen Gründen ihre Haare mit einem Tuch bedecken

vorgeschrieben – so, dass etwas festgelegt ist und sich alle daran halten müssen

like (aus dem Englischen) – angeben, dass jemandem eine Webseite (z. B. Facebook) gefällt

Hidschab (m., arabisch) – der Schleier, mit dem muslimische Frauen ihren Kopf bedecken

Zwang, Zwänge (m.) – die Tatsache, dass man etwas tun muss, das man nicht will

sich aus|tauschen – miteinander sprechen

Zensur, -en (f.) – hier: die Kontrolle durch den Staat

etwas fürchten – Angst vor etwas haben

mutig – so, dass man keine Angst hat; so, dass jemand Mut hat

Schneeballeffekt (m., nur Singular) – die Tatsache, dass etwas sehr schnell größer wird

etwas aus|lösen – etwas hervorrufen, etwas bewirken

jemanden gewinnen – hier: einen neuen Nutzer bekommen

Unterstützer, -/Unterstützerin, -nen – jemand, der jemandem hilft

soziale Netzwerk, -e (n.) – eine Internetplattform, über die Menschen kommunizieren

etwas beschleunigen – etwas schneller machen; etwas vorantreiben

Zugang (m., hier nur Singular) – hier: die Nutzung

etwas ein|schränken – hier: kontrollieren; teilweise verbieten


Fragen zum Text

1. Was ist nicht richtig?
a) Auf der Facebook-Seite von Masih Alinejad sind viele Fotos mit unverschleierten Frauen.
b) Im Iran dürfen Frauen nicht alleine Auto fahren.
c) Es gibt sehr strenge Sittengesetze im Iran.

2. Die Webseite von Masih Alinejad …
a) wird von 10.000 Frauen genutzt.
b) wird von der Regierung nur selten zensiert.
c) macht es möglich, dass die Nutzerinnen offen diskutieren, ohne ihre Namen zu nennen.

3. Masih Alinejad hat einen Schneeballeffekt verursacht, weil …
a) plötzlich immer mehr Frauen auf Facebook ihren Protest deutlich machen.
b) jetzt das Parlament das Sittengesetz überarbeiten muss.
c) die Regierung plötzlich den freien Zugang zum Internet möglich machen musste.

4. Eine Frau schreibt: „Ich will … nicht verstecken, wenn ich in den Bergen bin.“
a) mir
b) mich
c) sich

5. … mit anderen auszutauschen, ist wichtig für die Frauen im Iran.
a) Euch
b) Sie
c) Sich


Arbeitsauftrag
Diskutiert im Kurs darüber, was unter der Formulierung „heimliche Freiheit“ zu verstehen ist. Gibt es in eurem Leben auch eine „heimliche Freiheit“? Wenn ja, welche?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads