1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Mehr Flugausfälle und -verspätungen

Die Zahl der gestrichenen und verspäteten Flüge an Deutschlands fünf größten Flughäfen ist im vergangenen Jahr offenbar deutlich gestiegen. 4,8 Millionen Passagiere waren im vergangenen Jahr betroffen.

Insgesamt seien 28.115 Flüge ganz ausgefallen oder mehr als drei Stunden verspätet gestartet oder gelandet, berichtete die "Saarbrücker Zeitung". Sie berief sich auf Daten der Amsterdamer Firma EU-Claim, die der Bundestagsfraktion der Grünen übermittelt worden seien.

Ab drei Stunden Verspätung ist normalerweise eine finanzielle Entschädigung für Flugreisende fällig. Allerdings ging ein Großteil der Störungen laut der zitierten Statistik auf höhere Gewalt zurück, für die es kein Geld gibt. Für die vielen Ausfälle und Verspätungen waren demnach vor allem plötzlicher Eisregen im Januar und Wintereinbrüche zu Jahresbeginn 2013 verantwortlich. Auch der Pilotenstreik habe mit mehr als 4000 Totalausfällen und über tausend Verspätungen zu Buche geschlagen.

Immerhin 11.874 Vorkommnisse galten als entschädigungsfähig - dem Zeitungsbericht zufolge zehn Prozent weniger als 2012.

mk (AFP)