1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Mehr Arbeitslose in Euroland

Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone ist im Juni gestiegen. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich auf 8,4 Prozent nach 8,3 Prozent im Mai. Das teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mit. In der Europäischen Union betrug die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Juni 7,7 Prozent nach 7,6 Prozent im Mai, als sie erstmals seit Jahresbeginn wieder zugenommen hatte. Nach Schätzung von Eurostat waren im Juni in allen 15 Ländern der Gemeinschaft 13,6 Millionen Männer und Frauen arbeitslos, in der Eurozone 11,6 Millionen. In Deutschland stieg die Arbeitslosigkeit demnach im Monatsvergleich von 8,2 auf 8,3 Prozent. Eurostat berechnet diese Quote allerdings nach anderen Kriterien als die deutsche Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg, die für Juni eine unveränderte Quote von 9,5 Prozent ermittelt hatte.
  • Datum 06.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XO8
  • Datum 06.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XO8