1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Mehr als 800 Selbstmorde von überschuldeten Bauern in Indien

In den Baumwoll-Anbaugebieten des indischen Unionsstaates Maharashtra haben sich seit Beginn des Jahres mehr als 800 Bauern wegen Überschuldung das Leben genommen, teilte die Organisation Vidarbha Jan Andolan Samiti (VJAS) mit, die für eine Lösung der Schuldenkrise in der Landwirtschaft der Region eintritt. Die Regierung hat für die von einer schweren Dürre betroffenen Region Vidarbha zwar eine Finanzhilfe von umgerechnet 640 Millionen Euro beschlossen. Das Hilfspaket habe die Not der Bauern aber nicht gelindert, erklärte VJAS-Präsident Kishore Tiwari. Anstatt ein generelles Schuldenmoratorium zu erklären, seien nur die Zinszahlungen an die Banken ausgesetzt worden. Die Organisation fordert außerdem einen Garantiepreis für Baumwolle. In den vergangenen fünf Jahren ist der Baumwollpreis in Indien um fast 40 Prozent gesunken. Kosten für Elektrizität und Düngemittel sind dagegen gestiegen. Neben Maharashtra sind auch die südindischen Unionsstaaten Andhra Pradesh und Karnataka von der Schuldenkrise in der Landwirtschaft betroffen.

  • Datum 04.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/92tS
  • Datum 04.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/92tS