1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Mehr als 40 Tote bei Flugzeugunglück

Ein Passagierflugzeug ist im Nordosten Chinas über die Landebahn des Flughafens hinausgeschossen. Die Maschine brach auseinander und ging in Flammen auf. 43 Menschen sollen ums Leben gekommen sein.

Handy-Foto vom Unglücksort (Foto: AP)

Ein erstes Handy-Foto vom Unglücksort

Nach Informationen der amtlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua wurde das Flugzeug am Dienstag (24.08.2010) in zwei Teile gerissen, als es über die Landebahn hinausschoss. Zahlreiche Insassen wurden herausgeschleudert. An Bord sollen sich mehr als 90 Personen befunden haben.

Wie durch ein Wunder konnten Rettungskräfte 53 Menschen lebend bergen. Sie mussten zum Teil mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Feuerwehr und Rettungstrupps eilten zum Unglücksort. Rund 500 Helfer waren im Einsatz.

Archivbild des verunglückten Flugzeugtyps (Foto: AP)

Archivbild des verunglückten Flugzeugtyps

Den Angaben zufolge verunglückte die Maschine der Fluggesellschaft Henan Airlines in der Provinz Heilongjiang auf dem Flughafen der Stadt Yichun nahe der chinesisch-russischen Grenze. Das Flugzeug war am Abend Ortszeit von der Hafenstadt Harbin nach Yichun geflogen, als das Unglück passierte. Die Ursache ist noch unklar. Nach Augenzeugenberichten soll dichter Nebel auf dem Flughafen geherrscht haben.

Autor: Hajo Felten (rtr, apn, afp, dpa)
Redaktion: Reinhard Kleber